Sportplatz

SPORTPLATZ INTERAKTIV

"Im Verein ist Sport am schönsten!"

1. Rödelheimer Fußballclub feierte seinen grundsanierten Tennenplatz

RÖDELHEIM (mm) Am Dienstag, dem 4. Oktober bot bereits der Parkplatz des 1. Rödelheimer Fußballclub e.V. gegen 19.00 Uhr ein Bild, als ginge es um ein Freundschaftsspiel gegen die Frankfurter Eintracht. Blech an Blech standen sie, die Karossen. Unter ihnen auch der F - 2000 von Bürgermeister Achim Vandreike, der in seiner Funktion als Sportdezernent auf das Sportgelände an der Westerbach gekommen war. Mit ihm füllten die Gaststätte des Rödelheimer Traditionsvereins die 1. und 2. Mannschaft als die Leistungsträger und Publikumsmagneten des 1. RFC sowie die Trainer und ehrenamtlichen Betreuer, vor allem auch der inzwischen zehn Jugendmannschaften. Nicht zu vergessen, der 1. Mann des 1. RFC, Hans Gerhard Höfle und sein Stellvertreter Veljko Vuksanovic. Die Wahl ist zwar gelaufen, dennoch waren neben Bürgermeister Vandreike auch Ulrich Caspar (MdL/CDU), die Stadtverordnete Silke Seitz (SPD), der Stadtverordnete und Sportausschussvorsitzender Hans Busch (SPD), der Stadtverordnete Volker Stein (FDP), Ortsvorsteher Peter Sondag (SPD) sowie eine große Anzahl Politiker aus dem Ortsbeirat 7 zur feierlichen
Freigabe des grundsanierten Tennenplatzes (Hartplatz) gekommen. Immerhin hatte das neue Projekt die Stadt 200.000 Euro gekostet. Grund genug, dass Vandreike in seiner Ansprache noch einmal auf das Engagement der Stadt Frankfurt für den Breitensport hinwies. Dass er hier von Fakten sprach, war nicht nur Insidern klar. Was den 1. RFC betrifft, konnte man sich nach dem Neubau des Umkleidegebäudes im Jahre 2003 über eine durchdachte Sanierungsmaßnahme freuen, die allen diente. Für 2006 ist nach den Worten Vandreikes auch noch die Grundsanierung des Rasenspielfeldes vorgesehen. Die Gelder hierfür sind bereits in den Haushalt eingestellt. Alles zusammen genommen bedeutet das einen Gesamtaufwand von 1,1 Millionen Euro. Vandreike erklärte dies auch als einen Ausdruck der Wertschätzung, welche die Stadt Frankfurt den Vereinen entgegenbringt und damit auch deren Engagement anerkenne. Insgesamt habe die Stadt Frankfurt 30 Millionen Euro in die Sanierung von Sportanlagen investiert. Man sei stets bemüht, so Vandreike, vernünftige Voraussetzungen für den Breitensport zu schaffen. Bei einer Zahl von 150.000 Mitgliedern in Frankfurts Sportvereinen ein Anspruch, der auf Trab hält. Dass dieses Engagement sich lohnt, konnte der 1. Vorsitzende des 1. RFC in seiner Ansprache bestätigen. Höfle dankte der Stadt und er dankte den Mitgliedern des 1. RFC, die durch ihren ehrenamtlichen Einsatz Meisterleistungen vollbracht hatten. Höhepunkt seiner Dankes- und Lobesansprache war die Ehrung eines besonders verdienten Vereinsmitglieds. Es handelte sich um Manuel Loreiro, den man im Verein nur "Hombre" nennt. Loreiro erhielt die Goldene Ehrennadel des Vereins. In Abwesenheit wurde ebenso Georg Jans ausgezeichnet. Höfle bezeichnete es gegenüber den Vertretern der Stadt Frankfurt als schönstes Geschenk, dass man im Rahmen der Grundsanierung des Tennenplatzes auch das Gelände hinter dem Vereinsheim wieder in eine Übungsfläche verwandelt habe. Höfles Statistik gab den Bemühungen der Stadt Frankfurt recht: Die Mannschaftsstärke der Mädchen und Jungenmannschaften ist mittlerweile von sieben auf zehn gestiegen. Zur Zeit trainieren zirka 200 Mädchen und Jungen beim 1. RFC. Je Mannschaft steht ein Trainer und je ein Betreuer ehrenamtlich zur Verfügung. Das Vereinsgelände des 1. RFC wird seit 1995 auch vom Verein "Corumspor" mit 117 Mitgliedern und zwei Erwachsenenmannschaften mitgenutzt.

BU: Ein Höhepunkt des Abends im Rahmen der Freigabe des grundsanierten
Tennenplatzes: Die Verleihung der Goldenen Ehrennadel des 1. RFC an das
Vereinsmitglied Manuel Loreiro ("Hombre"),

Redakteur: Herr Michael Mendetzki

Zeitung: Frankfurter Woche

Erscheinungsdatum: Mittwoch, den 12.10.2005

Juli 2019
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
       

Geschichte

FAN-Artikel

Aaron Krämer- Schiedsrichter